Building web projects since 1995, I invite you to accompany my web developments and construction work on new sites. Share your thoughts about biZZZ.net, crimeZZZ.net, womenZZZ.net and many other...

Donnerstag, März 24, 2005

WEB MARKETING - mit Erfolg

Erfolgreiches WebMarketing ist ohne eine Reihe von Vorbereitungen in konzeptioneller und technischer Hinsicht nicht denkbar. Erst nach Definition verschiedener Rahmenbedingungen und der suchmaschinengerechten Aufbereitung der Inhalte kann zielgerichtetes Web Marketing erfolgreich wirken.






ZIELSETZUNG FORMULIEREN
Ohne die Festlegung von Zielen ist es nicht möglich, solche zu erreichen bzw. das Erreichen zu kontrollieren. Die Ziele eines Internet-Auftritts können vielfältig, sollten aber deutlich fokussiert sein. Bei mehreren Zielen müssen Prioritäten gesetzt werden.
Mögliche Intentionen zu einem Internet-Auftritt:
* Image-Pflege
* Erreichen von Neukunden/Interessenten
* Pflege von Stammkunden
* Support für bestehende Kunden/Käufer
* Betreuung von Händlern/Partnern
* Vorstellung neuer Produkte
* eCommerce (reine Verkaufsplattform)
* Bildungs-/Informationsauftrag
* Entertainment (zum Selbstzweck, zur Imagepflege etc.)

AUFGABE: Formulieren Sie die Zielsetzung(en) Ihres MiniProjektes in wenigen Sätzen.




ZIELGRUPPEN DEFINIEREN
Der Zielsetzung entsprechend wollen auch die Zielgruppen so genau wie möglich definiert werden. Auch hier allenfalls Prioritäten setzen: Wer ist am einfachsten zu erreichen (Kernzielgruppe), welche Gruppen könnten zusätzlich interessiert werden?

AUFGABE: Definieren Sie die Zielgruppen Ihres MiniProjektes (Alter, Bildung, Affinität zu Internet etc.)




MITBEWERBER ANALYSIEREN
Gegen welche Internet-Auftritte wird Ihr Projekt bestehen müssen? Verwandte Projekte zu vergleichen bringt nicht nur eine objektivere Sicht des eigenen Auftritts, es eröffnet oft auch neue Aspekte & führt oft zu neuen Ideen.

AUFGABE: Finden Sie drei verwandte Sites und beschreiben Sie, was Ihnen daran gefällt/mißfällt bzw. welche Ideen Sie aufgreifen könnten.




CONTENT IS KING
Basis für den Erfolg und die Erhöhung der Reichweite Ihres Internet-Projektes ist natürlich entsprechend qualitativ hochwertiger Content, der genau das liefert, was Ihre Zielgruppe(n) von Ihrem Informationsangebot erwartet.




SEO - SEARCH ENGINE OPTIMIZATION

SUCHBEGRIFFE FINDEN
Geben Sie in Google jene Suchbegriffe ein, die Ihnen zu Ihrem Projekt spontan einfallen. Sehen Sie im Quelltext der ersten 10 Resultat-Seiten nach, welche Suchbegriffe DORT aufscheinen. Ergänzen Sie Ihre Liste entsprechend um weitere Keywords.AUFGABE: Listen Sie die 20 stärksten Suchbegriffe und notieren Sie, wieviele Resultate Google zurückliefert. Setzen Sie nach diesen Ergebnissen Ihr erstes "Ziel-Ranking" bei ca. 0,1% der Resultate (also z.B. "kuss" liefert 843.000 Resultate, erstes "Ziel-Ranking" = 840)
Setzen Sie jene Begriffe ans Ende Ihrer Liste, die mehr als 5 Mio. Resultate liefern.
Suchen Sie dazu Begriffskombinationen, die mehr weniger als 1 Mio. Resultate bringen.

SEITEN OPTIMIEREN
JEDE
Seite eines Internet-Auftitts sollte wie folgt optimiert sein (in einem CMS sollte dies automatisiert vorgesehen sein:

SEITENTITEL
Dient nicht nur der Anzeige in der Titelleiste des Browsers, sondern auch dem Eintrag in die Favoriten bzw. scheint auch als Seitentitel in der Taskleiste von Windows auf. Bis zu 250 Zeichen (ca. 50 scheinen auf, Rest wird von Suchmaschinen meist aber indiziert), Firmenname/Organisation, evt. Claim und bereits die wichtigsten Suchbegriffe. Hat eine Seite ein bestimmtes Unterthema, so sollte dies im Seitentitel reflektiert werden.

META-KEYWORDS
Werden von den meisten Suchmaschinen verwendet (nicht von Google, Google nimmt eine spezielle Volltextindizierung vor)

META-DESCRIPTION
Werden von den meisten Suchmaschinen bei den Suchresultaten als Kurzbeschreibung verwendet (von Google nur in manchen Fällen)
Bis zu 500 Zeichen (nach Suchmaschinen unterschiedlich, wieviele aufgenommen werden, daher die wichtigsten zuerst)

H1-INTRO für KURZBESCHREIBUNG
Speziell Google sucht gleich nach dem -Tag nach den ersten Textzeilen, um diese als Kurzbeschreibung bei den Suchresultaten zu verwenden. Da h1 bis h6 Tags von Google bezüglich Keywords stärker bewertet werden, scheint die Wirksamkeit einer solchen Kurzbeschreibung in h1 Tags verstärkt. Diese spezielle "Intro" kann mit Hilfe von externen Stylesheets für den User unsichtbar gemacht werden, z.B. h1 {display: none;}
20 - 30 Wörter, ca. 250 Zeichen.

SUCHBEGRIFFE in ÜBERSCHRIFTEN (H-Tag)
Im Idealfall werden Überschriften als h1 bis h6 Tags definiert, da Suchmaschinen diese für die Keyword-Gewichtung bevorzugt behandeln.

SUCHBEGRIFFE in ALT-Tags von BILDERN
Die alternative Bildbeschreibung (ALT-Tag) ist eine weitere Möglichkeit, Suchbegriffe suchmaschinenrelevant zu plazieren.

SUCHBEGRIFFE als LINKTEXT
Auch verlinkte Texte werden von Suchmaschinen für die Keyword-Gewichtung verstärkt beachtet.

SUCHBEGRIFFE im TEXT allgemein
Die gewünschten Suchbegriffe sollten auch im Text der Seite vorkommen. Man sollte dies aber nicht übertreiben, da dies sonst als "Keyword-Spamming" aufgefaßt wird. Je nach Textlänge sollte der gleiche Suchbegriff 3 - 10 Mal vorkommen.

CMS - evt. HARDGECODETE SEITEN als ERGÄNZUNG
Wenn die Auffindbarkeit in Suchmaschinen nicht optimal ist und sich trotz aller Maßnahmen nicht wesentlich verbessert, sollte man im Falle von CMS versuchen, ca. 10 Seiten als statische HTML-Seiten zu verlinken.

LINKS - LINKS - LINKS ! ! !
Neben Links von Friends- & Partners-Seiten sollte versucht werden, möglichst viele hochwertige "Links-In" zu erhalten: In Google nach den Erstgelisteten zu den entsprechenden Keywords suchen, anmailen, um Gegenlink ersuchen. Zu diesem Zweck selber einen Linkbereich einrichten und angemailte Sites bereits vorweg verlinken. Auf diesen Link im Mail hinweisen.


SEITEN REGISTRIEREN
In folgenden Suchmaschinen & Verzeichnissen sollten Sie Ihren Internet-Auftritt anmelden:
Bei Google Anmelden
Altavista + Yahoo Suche
Yahoo Verzeichnis Eintragen (Anmeldung erforderlich)

Wichtig wäre eine Aufnahme im Yahoo Katalog (langwierig!!!) und/oder im Open Directory Project Katalog, da dieses Verzeichnis bzw. Teile davon in tausende Internet-Auftritte eingebunden wird.

Kostenloser Submit-Service SubmitExpress

!!!VORSICHT VOR FAA Submit Services!!! Hauptzweck ist das "Streuen" Ihrer Mail-Adresse an tausende von Spam-Services!!!


RANKING KONTROLLE
Ca. 4 Wochen nach Registrierung sollte Site bereits in Google auffindbar sein.
Sucheingabe: http://www.meinedomain.com/

Die einzelnen Rankings nach Suchbegriffen in den nächsten Monaten am besten mit Meta- Suchmaschinen kontrollieren:
DogPile
Debriefing
MetaCrawler
Vivissimo
Profusion

ZUGRIFFSANALYSE & KEYWORD OPTIMIERUNG
Monatliche Kontrolle der Suchbegriffe, über welche Site gefunden wird, entsprechende Keyword- Optimierung der Seiten. Kontrolle, ob ausreichend Besucher über externe Links hereinkommen.
Setzen Sie sich zu Anfang eine moderate Zahl an Besuchern bzw. gehen Sie von ersten konkreten Zahlen der Analyse aus und setzen Sie sich erreichbare Ziele in 3-6-9-12 Monatsschritten.

Kostenlose Software
Funnel Web Analyzer
=>Produkte A-Z =>Funnel Web Analyzer



URL ist MARKENBESTANDTEIL - ALLE WERBEMITTEL
Klingt simpel & logisch, wird aber oft vernachlässigt: Ihre Domain sollte so gewählt sein, daß sie Markenbestandteil ist. Daher soll sie auch überall dort aufscheinen, wo Ihr Firmenname bzw. Ihr Logo Verwendung findet, z.B.:
Geschäftsausstattung
Firmenwagen Beschriftung
Mitarbeiter-Uniformen/Abzeichen
Werbegeschenke
eMail-Absender


NEWSLETTER
Laden Sie Geschäftspartner ein, Ihren Newsletter zu abonnieren. Berichten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus Ihrer Branche - am besten auf Ihrer WebSite, denn Ihr Newsletter soll nur wenige Zeilen lang sein. Richten Sie auf Ihrer WebSite ein Abo-Feld für Ihren Newsletter ein.
Legen Sie in Ihrem Geschäft (in Ihren Filialen) eine Aboliste für Ihren Newsletter auf.


FOREN
In großen Firmen gibt es viele MitarbeiterInnen, die regelmäßig in (Fach-)Foren kommunizieren. Setzen Sie Prämien (Sammelpunkte) aus, wenn MitarbeiterInnen ihre Accounts mit Ihrer Domain signieren (Signature bei jedem Beitrag). Foren sind "Lieblingsspeisen" von Suchmaschinen. Natürlich nur geeignet, wenn entsprechendes Vertrauen in MitarbeiterInnen.


SPEZIALVERZEICHNISSE & WETTBEWERBE
Finden Sie Spezialverzeichnisse zu Ihrem Thema, tragen Sie Ihre Domain dort ein.
Haben Sie eine qualitativ hochwertige Site, melden Sie diese zu Web-Awards ein.
Erfinden Sie selber einen "Web-Bewerb", der für Ihre Branche relevant ist.

WorldWideWebAwards
WebAward
Cool Site of the Day
Cool Homepages
Webby Awards


PR-NETZWERKE
Nützen Sie kostenlose bis kostengünstige PR-Netzwerke, um über Ihren Internet-Auftritt bzw. Ihr Thema zu berichten. Die einzelnen Netzwerke geben genaue Vorgaben bzw. vielseitige Hilfestellung zu erfolgreicher Web-PR.

PR Web Direct
eMedia Wire
Österreich:
Open Text Service
Pressetext Austria


PR-ARTIKEL generieren
Suchen Sie ein originelles Feature für Ihre Site, dann berichten Print- & Online-Medien auch gerne darüber. Mit einer "normalen" Site locken Sie niemanden aus der Schreibstube >;o) Haben Sie eine witzige oder ungewöhnliche Idee auf Ihrer Site realisiert, mailen Sie die Domain mit einem Kurztext an Journalisten.

z.B. Der Rechtsanwalt


BANNERTAUSCH Netzwerke
Für Non-Profit Projekte eine gute Möglichkeit, Besucherzahlen zu steigern.
WICHTIG:
Der Banner muß ansprechend, darf aber nicht "nervig" sein!
Die Site muß halten, was der Banner verspricht!
Nur mit "seriösen" Banner-Tauschern zusammenarbeiten!

Suche nach: "Bannertausch", "Banner+Exchange"

Banner Exchange 24


BANNERTAUSCH unter PARTNER-SITES
Funktioniert generell gut, wenn die Themen verwandt sind. Grundsätzlich gilt für alle Formen der Web-Werbung, daß diese nur dann angenommen wird, wen das Thema im Umfeld paßt.


BANNERTAUSCH kommerziell
Wenn entsprechend breite Zielgruppen angesteuert werden, macht sich auch kommerzielle Bannerwerbung bezahlt. Vorzugsweise in großen Online-Zeitungen, aber auch in kleineren Medien, wenn Thema/Zielgruppen übereinstimmen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home